Bildungsakademie für Therapieberufe

Schulgeldfreie Ergo- und Physiotherapieausbildung

Bildungsakademie für Therapieberufe feiert Bezug neuer Räume in Bestwig-Velmede und eröffnet eigene Akademie-Praxis

Herzensbildung in der Bildungsakademie

Bestwig-Velmede, 16. April 2010.

Mit der Eröffnung der neuen Akademie-Praxis für Physiotherapie feierte die Bildungsakademie für Therapieberufe Bergkloster Bestwig am Freitag, 16. April, auch das 15-jährige Bestehen ihrer Ausbildungsgänge und den Bezug der neuen Räume in Bestwig-Velmede. Pfarrer Günter Eickelmann segnete die Räume und Bürgermeister Ralf Péus brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass der Bildungsstandort Bestwig durch die neue Akademie weiter gestärkt würde – „zumal die so genannten weichen Standortfaktoren immer wichtiger werden.“ Ludger Dabrock, Geschäftsführer der SMMP-Einrichtungen und Dienste, sieht mit diesem Angebot die Tradition der Ordensgemeinschaft, der Schwestern der hl. Maria Magdalena Postel, fortgeführt: „Denn die Gründerin wusste sehr genau, dass es nicht nur auf eine gute Schulbildung, sondern auch auf Herzensbildung ankommt. Das ist es, was Sie hier leisten.“ Und genau das sei es, was das Gesundheitssystem kaum noch vorsehe: Weshalb der Papst in seiner Enzyklika `Deus caritas est` treffend gesagt habe: `Es geht um Menschen. Und Menschen brauchen mehr als eine technisch richtige Behandlung. Sie brauchen die Zuwendung des Herzens`.

„Es bedarf vieler Hände, die entwickeln und erklären“

Begonnen hatte die Feier unter der Überschrift „Hände, die…“ mit einer heiligen Messe in der benachbarten Schützenhalle. Schüler und Auszubildende der Akademie hatten diesen Gottesdienst gestaltet. Unter den rund 150 Gästen befanden sich auch Generaloberin Sr. Aloisia Höing, Provinzoberin Sr. Pia Elisabeth Hellrung, der Landtagsabgeordnete Hubert Kleff, der erste stellvertretende Landrat Rudolf Heinemann und Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus. Pfarrer Günter Eickelmann nahm in seiner Predigt auf das Motto des Tages Bezug: „Kinder benutzen schon ihre Hände, um zu begreifen. Heute wird die Welt immer komplizierter. Daher bedarf es vieler Hände, die entwickeln und erklären. Da ist Zuverlässigkeit gefragt. Dass es Ihre Ausbildungsgänge schon seit 15 Jahren gibt, belegt diese Zuverlässigkeit und auch das große Vertrauen.“ Insofern wünschte er der Akademie, dass sie an ihrem neuen Standort weiterhin viele Hände ausbilde, „die berühren und heilen.“

Ausbildung hat 1995 begonnen

Die Ausbildung der Ergo- und Physiotherapeuten hatte 1995 unter dem Dach des Berufskollegs Bergkloster Bestwig begonnen. Lange Zeit gehörte als dritter Bildungsgang noch der für Diätassistentinnen und -assistenten dazu, der erst im vergangenen Jahr eingestellt wurde. 2007 wurden die drei Bildungsgänge dann als Bildungsakademie für Ergo- und Physiotherapie selbstständig. Sie gehört nunmehr zur Gesundheitsakademie, die auch das Fachseminar für Altenpflege und das Bildungswerk SMMP in Geseke sich vereint. „Als Sie von der Bildungsakademie aus auf uns zukamen und Interesse an der leer stehenden Schule in Velmede signalisierten, hatte uns das gefreut“, blickte Bürgermeister Ralf Péus bei dem Festakt am Freitagnachmittag zurück. Schließlich seien in dem Gebäude zeit seines Bestehens immer Bildungseinrichtungen ansässig gewesen: erst die evangelische, dann die katholische Grundschule. Später dann ein Ausbildungszentrum der Post und die DEKRA-Akademie. „Jetzt haben wir eine Einrichtung, die das Ausbildungsangebot in Bestwig sinnvoll stärkt und ergänzt.“ Auch der erste stellvertretende Landrat Rudolf Heinemann unterstrich in seinem Grußwort: „Das Bergkloster hat maßgeblich zur Entwicklung dieser Region beigetragen.“

„Drittes Glied in der Velmeder Bildungsmeile“

Akademieleiter Andreas Pfläging freute in diesem Zusammenhang auch, dass mit der Akademie-Praxis für Physiotherapie ein neues Angebot hinzugekommen sei. „Dadurch haben wir wieder drei verschiedene Institutionen unter unserem Dach.“ Wie die Zahl Drei überhaupt für die Bildungsakademie eine große Rolle spiele: So sei sie eine von drei Einrichtungen der Gesundheitsakademie SMMP und nunmehr auch das dritte Glied in der „Velmeder Bildungsmeile“. Dazu gehören noch der Montessori-Kindergarten Villa Kunterbunt und die Andreasgrundschule in der Nachbarschaft. „Beide Einrichtungen sind mit uns verwandt“, unterstrich Pfläging. So wird die Elterninitiative für Montessori-Einrichtungen in Bestwig vom Bergkloster unterstützt. Und an der Andreas-Schule betreibt das Berufskolleg Bergkloster Bestwig das Angebot der Offenen Ganztagsschule.

„Praxisbezug ist Reflexionsfolie der Ausbildung“

Der Geschäftsführer der SMMP-Einrichtungen und Dienste, Ludger Dabrock, lobte diese Vitalität: „Vor zehn Jahren hätte ich bestimmt nicht gedacht, dass wir das 15-jährige Bestehen einmal mit einem Gottesdienst in der Schützenhalle und anschließend in neuen Räumlichkeiten feiern würden.“ Auch die Gründung einer Akademie-Praxis habe er zunächst skeptisch gesehen. „Doch der Praxisbezug ist auch immer eine Reflexionsfolie für Ihre Ausbildung. Heute bin ich froh, dass Sie mich überzeugen konnten und wir die Akademie um dieses Angebot erweitert haben.“ Andreas Pfläging dankte seinem ganzen Team für die Anstrengungen, die dafür in den letzten Jahren nötig waren: „Da hat keiner nach Überstunden gefragt. Alle Entscheidungen haben wir gemeinsam getragen.“ Und schließlich dankte er den Auszubildenden, die den Umzug ebenfalls unterstützt und auch die offizielle Einsegnungsfeier mit organisiert und vorbereitet hätten: „Ohne Sie würden wir heute nicht feiern.“ Für die Zukunft wünschte er sich, dass der gute Kontakt zum Bergkloster trotz der jetzt räumlichen Trennung erhalten bliebe und der Kontakt zu der Gemeinde Bestwig an dem neuen Standort noch intensiver werde: „Dann gehen wir diesen Weg sicher noch viele Jahre weiter.“

Infos zur Akademiepraxis

Leiter der neuen Akademie-Praxis für Physiotherapie ist Marco Szczygiel. Die Praxis bietet klassische Krankengymnastik, Massage und Wärmetherapie, manuelle Lymphdrainage, Elektrotherapie und Ultraschall, Rückenschule und -stabilisation sowie manuelle Therapie an. Das multiprofessionelle Team der Bildungsakademie bringt hier seine gesamte Kompetenz mit ein. Darüber hinaus macht Marco Szczygiel auch Gruppenangebote für Sportvereine, Firmen und Einrichtungen. Die Praxis ist unter Tel. 02904 / 976 9321 und per E-Mail unter akademie-praxis(at)smmp.de erreichbar. Weitere Informationen zu der Bildungsakademie für Therapieberufe gibt es im Internet unter www.gesundheitsakademie-smmp.de.

zu den Fotos:

Stolz präsentieren die Mitarbeiter und Dozenten der Bildungsakademie für Therapieberufe das schönste Geschenk des Tages: einen Kuchen mit SMMP-Kreuz. Darunter Aufnahmen aus dem Gottesdienst in der Velmeder Schützenhalle und von der Segnung der neuen Räume in der Bildungsakademie. Anschließend wurde ein Rotdorn-Baum gepflanzt, der weiter mit der Akademie wachsen soll. Schließlich die Bilder vom Festakt: Dazu kamen auch die Kinder des benachbarten Kindergartens Villa Kunterbunt vorbei. Ludger Dabrock, Geschäftsführer der SMMP-Einrichtungen und -Dienste sowie Bürgermeister Ralf Péus lobten das innovative Konzept der Akadamie mit ihrer neuen Praxis und die Stärkung des Bildungsstandortes Bestwig. Auch die Schülersprecherinnen überreichten ein Geschenk. Abschließend wartete auf alle Besucherinnen und Besucher ein Imbiss. Wie viele Gäste trugen sich Generaloberin Sr. Aloisia Höing und Provinzoberin Sr. Pia Elisabeth Hellrung ins Gästebuch ein.

Alle Fotos: SMMP