Schulgeldfreie Ergo- und Physiotherapieausbildung

Neue Akademie-Praxis öffnet in Hallenberg

Andreas Pfläging und Kirsten Tiede freuen sich über die Eröffnung der neuen Akademie-Praxis für Physiotherapie an der Nuhnestraße 8. Foto: Guiseppe Mazzarese
Andreas Pfläging und Kirsten Tiede freuen sich über die Eröffnung der neuen Akademie-Praxis für Physiotherapie an der Nuhnestraße 8. Foto: Guiseppe Mazzarese

Trotz Corona: Patienten sind ab dem 20. April willkommen

Das Netzwerk Akademie-Praxen gGmbH mit Sitz in Bestwig eröffnet am heutigen Montag seine erste physiotherapeutische Praxis in Hallenberg. „Damit ergänzen wir hier das therapeutische Angebot, das wächst und immer wichtiger wird“, sagt der Geschäftsführer des Einrichtungsverbundes, Andreas Pfläging.

Die Räume der Praxis liegen in dem denkmalgeschützen Gebäude der ehemaligen „Pastorenscheune“ an der Nuhnestraße 8. In dem Haus an der Hallenberger Durchgangsstraße praktizierte bis zum Herbst der Zahnarzt Axel Hofmann. Durch seinen plötzlichen Tod waren die Räume frei geworden. „So entstand die Idee, hier eine physiotherapeutische Praxis zu eröffnen“, erklärt Andreas Pfläging, der in Winterberg-Langewiese wohnt und Hallenberg gut kennt. Hier hatte er unter anderem acht Jahre lang das Jugendblasorchester geleitet.

Die neue Akademie-Praxis ist in die ehemalige "Pastorenscheune" an der Nuhnestraße in hallenberg eingezogen. Foto: Guiseppe Mazzarese
Die neue Akademie-Praxis ist in die ehemalige „Pastorenscheune“ an der Nuhnestraße in hallenberg eingezogen. Foto: Guiseppe Mazzarese

Das gemeinnützige Netzwerk Akademie-Praxen ist aus der Bildungsakademie für Therapieberufe in Bestwig hervorgegangen. Hier werden derzeit 250 Ergo- und Physiotherapeuten ausgebildet. Träger der Bildungsakademie sind die Ordensgemeinschaft der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel im Bergkloster Bestwig und die Elisabeth-Klinik der Josefsgesellschaft in Olsberg-Bigge.

Jetzt schon vier Standorte

Die Akademie-Praxis wurde vor zehn Jahren gegründet und hat bereits zwei Standorte in Bestwig und einen in Winterberg-Züschen. Außerdem übernimmt die therapeutische Betreuung von Kindern im Gesundheitszentrum Hochsauerland St. Altfrid in Bestwig-Berlar.

Auch in den Praxisräumen ist alles vorbereitet. Foto: Guiseppe Mazzarese
Auch in den Praxisräumen ist alles vorbereitet. Foto: Guiseppe Mazzarese

Fachliche Leiterin der neuen Praxis in Hallenberg ist die Physiotherapeutin Kirsten Tiede. Die 48-Jährige Hallenbergerin hat ihr Staatsexamen 1994 an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen abgelegt und arbeitete bislang in Marburg.

Auch unter den erschwerten Bedingungen durch die gegenwärtige Corona-Pandemie heißt sie ab dem 20. April Klienten in den Räumen an der Nuhnestraße 8 willkommen. Auf Rezept werden Patienten auf jeden Fall behandelt. Für Selbstzahler dürfen dagegen erst nach Änderung der derzeitig geltenden, behördlich veranlassten Einschränkungen wieder Termine angenommen werden.

Die Praxis ist unter der Telefonnummer 02984 919 99 93 bzw. unter per E-Mail an k.tiede@smmp.de erreichbar. Terminvereinbarungen sind jetzt schon möglich.

"Hereinspaziert" - Kirsten Tiede heißt die Klienten in der neuen Praxis willkommen. Foto: Guiseppe Mazzarese
„Hereinspaziert“ – Kirsten Tiede heißt die Klienten in der neuen Praxis willkommen. Foto: Guiseppe Mazzarese